Allgemein | Gewinnspiele

Strick-Fans aufgepasst

"Wer ko, der ko, und wer ned ko mecht a“ (Wer kann, der kann und wer nicht kann, will auch) lautet eine bayrische Redensart, die wunderbar den Dresscode der Wiesn beschreibt. Es geht bald wieder los und man kann die angestaubten Lederhosn und Dirndl wieder auspacken und präsentieren oder man kauft sich ein neue Trachtenmode. Jedes Jahr kommen sehr schöne Kollektionen auf den Markt.

Es ist bei der großen Auswahl an Trachtenmode allerdings nicht einfach, der traditionsschwangeren Veranstaltung gerecht zu werden. Die goldene Mitte zwischen Trend und Tradition findet man mit Strick, und nicht etwa von der Stange, denn bei dem Massenangebot in Trachtengeschäften ist es schwierig, etwas Individuelles zu finden. Dank Do-It-Yourself muss man das auch gar nicht – schließlich kann man für Accessoires und Jacken selbst die Nadeln schwingen, die beste Freundin damit neidisch und die Oma stolz machen.

Trachtenmode_Strick

Ihr wollt dieses Jahr auch auf die Wiesn, dann haben wir hier noch ein paar Tipps für euch.

Aufbrezeln mit Stil
Das Dirndl zieht mit seinem körperbetonten Schnitt die gesamte männliche Aufmerksamkeit auf das „Holz vor der Hüttn“, und das darf auch so sein. Allerdings sollte man hier eine Grundregel der Stylisten beachten: entweder oder. Das bedeutet, dass man zu einem schönen Dekolleté keine zusätzliche Beinfreiheit durch die Kürze des Rocks braucht. Wer sich allerdings mit dem höchsten Qualitätsurteil der Bayern „fesch“ brüsten möchte, sollte darauf achten, dass der Rock mindestens Knielänge hat.

Zeigt her eure Wadln
Die Lederhose ist auf der Festwiese genauso elementar wie das Dirndl und eine der wenigen Möglichkeiten für das starke Geschlecht, Bein zu zeigen. Das Schuhwerk dazu ist vielfältig – von Converse über Turnschuhe sieht man vieles, der Traditionsträger allerdings greift zu Haferlschuhen. Die traditionellen, rustikalen Treter zeichnen sich durch seitliche Schnürung aus und haben Halbschuhcharakter. Um Blasen zu vermeiden tragen die Mannsbilder dazu dicke Wollsocken und Wadlwärmer gegen die Kälte.

Hock di heara, samma meara (Setz dich her, dann sind wir mehr)
Bei dem größten Volksfest blühen selbst die wortkargsten Bayern auf und beweisen ihre Gastfreundschaft. So international und traditionsbewusst erlebt man den deutschen Süden selten, und Hände und Füße werden offiziell als Sprache anerkannt. Man ist stolz auf die Tradition und teilt sie gerne, und in Form von Selbstgestricktem kann man sie buchstäblich in die Welt tragen. Stauraum ist auf der Wiesn Mangelware, und es empfiehlt sich sowieso, seine Wertsachen so nah wie möglich am Körper zu tragen. Eine stilechte Stricktasche in Herzform, ganz den Lebkuchenherzerl nachempfunden, stört weder beim Feiern noch stilistisch.

Trachtenmode_Strick2

Mit Janker und Co. gegen die Wiesngrippe
Die Temperaturen des Altweibersommers sind trügerisch, und die kalten Nächte im Anschluss an die sonnig-warmen Tage gefährlich. In Kombination mit großen Besucherzahlen und zugegebenermaßen erhöhtem Alkoholkonsum liegt halb München gesundheitlich während oder kurz nach der fünften Jahreszeit lahm. Wer nicht der „Wiesngrippe“ erliegen möchte, sollte trotz warmer Tagestemperaturen daran denken, eine Jacke mitzunehmen. Damit diese stilistisch zum Anlass passt, sollte zu Strick gegriffen werden. Der Strickjanker sieht nicht nur toll zum Dirndl und zur Lederhose aus, sondern lässt sich auch noch gut transportieren und unter der Bierbank verstauen. Um unter all den feschen Wiesnbesuchern aufzufallen, kann man sich selbst eine Jacke stricken und seiner Fantasie bei Mustern und Farbe freien Lauf lassen.

LG_Tracht_M06_206Wie ihr seht kann man das Stricken und die Wiesn gut verknüpfen. Von Wollsocken oder Wadlwärmer über Taschen, Haaraccessoires wie Brezeln oder Blumenkränze bis hin zu Jacken, kann man sich da voll austoben und seiner Kreativität freien Lauf lassen.

Das Beste:
Wir verlosen 5 Stricksets für ein Wiesn-Tuch.

Was ihr dafür tun müsst: Klickt bei unserer Forher-Facebook-Page "Gefällt-mir" und schreibt in das Kommentarfeld unter diesem Beitrag, was ihr gerne noch für die Wiesn stricken würdet.

Teilnahmeschluss ist der 19.09.2016

Gewinne stehen bereits fest

 



Kommentare