Allgemein | SHOPPING

Shoppingtipps in Amsterdam

Amsterdam ist für seine historischen Gebäude, verwinkelte Gassen, schiefe Häuser und natürlich die unzähligen Grachten bekannt. Doch neben einer breiten Auswahl an Museen und Monumenten lässt die Stadt auch die Herzen der Shopaholics höher schlagen.

Wer also nach Amsterdam reist und gerne zwischen dem vollen Programm an Kunst und Kultur ein paar Shoppingstopps machen möchte, ist hier genau richtig! Von großen Kaufhäusern bis zu hippen Märkten, Vintage Shops und endlose Einkaufsstraßen – hier ist für jeden etwas dabei.

Shopping im Zentrum von Amsterdam

Wer bei seinem Besuch in Amsterdam den berühmten Damplatz mit dem Königspalast besucht, findet hier gleich zwei der beliebtesten Kaufhäuser der Stadt. Zum einen direkt am Damplatz den 5-stockigen De Bijenkorf sowie in dem historischen Gebäude hinter dem Platz  Magna Plaza. In beiden Einkaufszentren findet man zahlreiche Shops von Luxusmarken wie Louis Vuitton und Burberry, aber auch Geschäfte wie Mango und Sissy Boy. Wem also das Wetter einen Strich durch die Rechnung macht, kann sich hier ideal die Zeit im Trockenen vertreiben.

Wenn man sich vom Hauptbahnhof in Amsterdam Richtung Zentrum begibt, kann man eine der bekanntesten Einkaufsstraßen der Stadt entlang spazieren. In der Kalverstraat findet man alle bekannten Ladenketten die man in den größeren europäischen Städten findet, wie H&M, Zara und Tom Tailor. Hier findet man auch eine der größten Kaufhausketten der Niederlande mit einem preisfreundlichen Sortiment, Vroom & Dreesmann.
Im Zentrum angekommen, verläuft eine weitere belebte Einkaufsstraße, die Leidsestraat, auf welcher man exklusive Shops wie Boss, Karen Millen und Paul Warmer vorfindet.
Auch auf dem trendigen Haarlemmerdijk tummeln sich die Shoppingfreunde herum.   Diese Einkaufsstraße verläuft vom Westen der Stadt fast bis zum Hauptbahnhof und bietet von Schuhen und unabhängigen Labels, Secondhand-Kleidung bis zu Delikatessenläden alles, was das Shoppingherz begehrt.

Märkte in Amsterdam

Wer Amsterdam kennt, weiß, dass sich die Stadt neben den Grachten, besonders durch seine vielen Märkte auszeichnet. Neben dem bekannten schwimmenden Blumenmarkt, dem Flohmarkt auf dem Waterlooplein und dem berühmten Albert Cuyp Markt gibt es aber auch noch einige die auch für Shopaholics interessant sind.
Jeden Montag und Samstag hat man die Gelegenheit den vielseitigen Noordermarkt zu erleben. Hier verstecken sich günstige Vintage-Kleidungs Schnäppchen und handgemachter Schmuck. Wer nicht seine Lieblingskleidungsstücke bei anderen Leute auf der Straße wieder entdecken möchte, sollte hier vorbeischauen.
Mit über 700 Ständen bilden die IJ Hallen den größten Trödelmarkt in ganz Europa. Wer also nichts gegen Second Hand Produkte hat, sollte den einmal im Monat geöffneten Flohmarkt besuchen. Hier finden sich auf jeden Fall einzigartige Schätze.
Wer besonders vom Shoppen hungrig wird, sollte die Foodhallen besuchen. Denn neben dem riesigen Angeboten des Indoor-Foodmarkets, befindet sich hier ein cooler Laden, in welchem aus altem Stoff, neue trendige Kleidungsstücke geschneidert werden. Richtige Unikate!

Bummeln in den Negen Straatjes

Wer sich weder auf den regen Einkaufsstraßen noch in den großen Shoppingcentern wohlfühlt, dem empfehlen wir die Negen Straatjes (Neun Straßen) zu besuchen. Die Straßen des Einkaufsparadies durchqueren die Hauptkanäle zwischen dem Jordaan-Viertel und der Leidsestraat. Hier findet man viele nette Restaurants, Schmuckläden, Boutiquen und einzigartige Vintage Shops.

Wenn ihr es lieber etwas ruhiger angehen wollt, solltet ihr die in Amsterdam Süd gelegene Beethovenstraat besuchen. Diese elegante Straße ist besonders dann einen Besuch wert, wenn man sich etwas Luxus gönnen möchte. Von berühmten Modegeschäften über Parfümerien bis zu den feinsten Konditoreien kann man hier einen entspannten Shoppingtag verbringen.

Wenn ihr euch in der Schlange vor dem Anne Frank Haus anstellen möchte oder vielleicht doch nur einen Blick auf das Spektakel der vielen anstehenden Menschen werfen möchtet, findet hier einen absoluten Shopping-Geheimtipp. Im nahegelegene hippen We are labels werden die Herzen der Shopaholics besonders höher schlagen!

Die passende Unterkunft in Amsterdam

Wer sich im Vorhinein schon selber gut genug kennt, um zu wissen, dass viel eingekauft wird, sollte sich ein gut erreichbares Hotel in Amsterdam suchen. Somit kann man leichter das Eingekaufte im Hotel ablagern, als es den ganzen Tag herumzutragen oder sich ein kostspieliges Schließfach am Bahnhof zu nehmen.

Bildrechte: © shutterstock.com - View Apart



Kommentare

  1. 1von aschwaebin | 19. September, 2017

    hoppla, noch keine Kommentare?
    und was soll ich jetzt reinschreiben? dass ich noch nie in Amsterdam war oder mein Garten eine neue Wäschespinne brauchen könnte?

Kommentar schreiben

(Sie erhalten über diese Funktion einmalig Nachricht über weitere Kommentare innerhalb dieser Diskussion. Weitere Benachrichtigungen erfolgen nicht, außer Sie kommentieren erneut, und aktivieren abermals die Benachrichtigungsfunktion. Wir nutzen Ihre Adresse nur und ausschließlich zu diesem Zweck!)
 
KUSS ODER SCHLUSS?
Foto
Fragt: Heriobama
MODELCONTEST TOP 5

Diana
ø 9.08

olga46..
ø 9.02

Jacque..
ø 8.96

schmet..
ø 8.96

AnjaSch
ø 8.83



  

AKTUELL IN DER COMMUNITY

fajarue hat einen Eintrag im Blog geschrieben: presenta il piccolo vestito nero alla tua amata...

famise hat einen Eintrag im Blog geschrieben: avec des robes de mariee qui suivaient les manieres du jour...

Lovelygirl hat sich registriert.

fertgfk hat einen Eintrag im Blog geschrieben: die Anzahl der Brautkleider muss je nach Kultur variieren...

hallo1234 hat sich registriert.

AKTUELL IM FORUM