Allgemein | FASHION | SHOPPING

Paris Fashion Week Herbst/Winter 2013: Jean Paul Gaultier und Céline

Wer die Fashion Show von Jean Paul Gaultier auf der Paris Fashion Week Herbst/Winter 2013/2014 nicht sehen konnte, der hat wirklich etwas verpasst. Im Fokus stand Jean Paul Gaultiers Hommage an die 1980er Jahre: Entwürfe mit bunten Farben und wilden Mustern.

Designer Jean Paul Gaultier knüpft mit seiner neuen Kollektion an die Zeit an, in der Madonna noch seinen legendären "Cone Bra" trug und den Designer zum Superstar machte.

Seine Entwürfe zeigten langärmeligen mit Nieten besetzte Leder-Oberteilen, enge Lederhosen oder voluminöse Chiffon-Maxiröcke. Die 80er zeigten sich in breiten Schultern und geschnürten Taillen und im Patchwork-Style mit gold glänzenden Paillettenstoffen. Dazu gesellten sich Pelzborte- oder krägen und Logo-Prints mit Blockbuchstaben auf unterschiedlichen Stoffen.

Auch Klassiker wie Trenchcoats oder Lederjacken im Biker-Stil gehörten zur neuen Herbst/Winter Kollektion. Eines beweist die Kollektion ganz sicher: Jean Paul Gaultier ist kein bisschen ruhiger geworden.

In der Front Row von Jean Paul Gaultier saßen Stars wie Robyn, Noa, Coco Rocha, Mademoiselle Agnès, Virginie Mouzat, Farida Khelfa, Momo Wu, Ulyana Sergeenko und viele mehr.

Phoebe Philo für Céline
Phoebe Philo ist die „Moderakete“ schlecht hin. Sie zeigte gleich eine ganze Reihe an kuscheligen, klassisch geschnittenen Mänteln, glockig schwingende Röcke und raffiniert drapierte Oberteile und Wickelkleider.

Die Accessoires: schlichte Stiefel, knautschige Ledertaschen und eine Farbpalette von soften Farbtönen wie Vanille, Pistazie, Tannengrün, Steingrau und Mitternachtsblau.

Newcomer Maxime Simoëns in Paris
Nicht nur große Designer Häuser wie Gaultier oder Chanel zeigten ihre Winter Mode auch Newcomer waren vor Ort. Dazu gehört auch der Aufsteigender am Pariser Modehimmel Maxime Simoëns. Der 28-jährige Franzose, der bei großen Designern wie Elie Saab, Dior und Balenciaga als Designer gearbeitet hat, zeigte mit seiner Herbst/Winter-Kollektion erstmals Prêt-à-Porter.

Dafür hatte der Pariser Bustierkleider und schmale Roben mit einem geometrischen Hahnentritt-Motiv geschneidert. Neben den Klassikern wie Weiß und Schwarz zeigte Simoëns eine harmonische Farbwahl bestehend aus Blautönen sowie einem leuchtenden Rosé.

In der Galerie haben wir euch die neue Herbst/Winter Kollektion von Jean Paul Gaultier zusammengestellt. Klickt euch durch!

Jean Paul Gaultier

Carine Roitfeld


Bild 1 / 11

Carine Roitfeld in der Front Row von Jean Paul Gaultier.