Allgemein | FASHION | JOB

Jobs in der Modebranche: Einkäuferin

© Photos.comJobs in der Modebranche erfreuen sich nach wie vor großer Beliebtheit.  Und die Branche ändert sich rasant. Das Geschäft mit der Mode wird immer schneller und internationaler. Immer mehr Modemarken starten mit eigenen Läden und der Online-Handel boomt.

Wir stellen euch  in unserer Serie "Jobs in der Modebranche" in den nächsten Wochen verschiedene Jobprofile vor.

Unser erstes Jobprofil startet mit dem Beruf der Einkäuferin: Als Einkäuferin im Textileinzelhandel seid ihr in erster Linie für die Warenbeschaffung zuständig.

Ihr kauft die Artikel ein, die es dann in den Läden und in den Onlineshops zu kaufen gibt. Hierbei ist vor allem wichtig die Prämissen der einzelnen Unternehmen ständig zu berücksichtigen.
Bei den einen stehen die Preise im Vordergrund, bei einer anderen Firma spielt die Qualität eine große Rolle.

Ein wichtiges Aufgabengebiet der Einkäuferin ist das ständige Beobachten des Marktes um so neue Trends aufzustöbern.

Denn eine Einkäuferin sollte mit einem gewissen zeitlichem Vorsprung darauf vorbereitet sein, da die Trends rechtzeitig auf die eigenen Produkte umgesetzt werden müssen.

Das Informieren findet einerseits auf dem klassischen Wege statt, wie den Modemessen im In- und Ausland, aber auch verstärkt auf der Straße in den angesagten Metropolen dieser Welt sowie immer mehr im Internet.

Natürlich bieten auch die Abverkaufszahlen der vergangenenen Geschäftsperioden einen Anhaltspunkt für Umsatzchancen.
Dies setzt ein gewisses analytisches Verständnis voraus. In diesem Zusammenhang muss eine Einkäuferin immer auf die Anpassung ihres Sortiments an den Markt achten.

Einkäuferinnen  pflegen außerdem die Kontakte mit den Handelsvertretern der Industrie, den Lieferanten und Großhändlern. Sie verhandeln die Preise und ordern die Ware.

Für eine optimale Zusammenarbeit zwischen Verkauf und Einkauf ist Kommunikation zwischen beiden Abteilungen von großer Bedeutung. Im Modehandel geht daher heutzutage nichts mehr ohne ein modernes Warenwirtschaftssystem.

Seite: 1 2


Kommentare