Allgemein | STAR NEWS

Gemma Arterton: Ich war ein verdammt guter Ochse!

Bild von Gemma Arterton

Gemma Arterton (27) verbrachte Zeit im Stall, um ihre Rolle als Ochse gut spielen zu können.

Die Britin ('Radio Rock Revolution') erlangte Bekanntheit durch ihre Rolle als Bond-Girl in 'James Bond 007: Ein Quantum Trost' sowie ihre Auftritte in 'Kampf der Titanen' und in 'Prince of Persia: Der Sand der Zeit'. Ihre Karriere als Schauspielerin startete jedoch schon sehr viel früher und ein Auftritt in einem Schultheaterstück spielte dabei eine entscheidende Rolle: "Ich spielte einen Ochsen in 'Christi Geburt' und tat alles, damit der Ochse verdammt gut wurde. Ich war fünf oder sechs Jahre alt und spielte alle an die Wand. Sogar das Jesuskind!", lachte sie im Interview mit dem 'Empire'-Magazin. "Ich dachte nur, 'Sch**ß auf ihn, seht euch den Ochsen an!' Die Leute verließen das Stück und sagten, dass der Ochse eine sehr gute Stimme hatte. Ich hatte gute Methoden. Ich hing in Ställen ab und aß Heu. Sie wissen schon, das Übliche."

Weiterhin scherzte die schöne Darstellerin, dass sie eines Tages gern als Actionheld Bruce Willis (58, 'Fire with Fire') aufwachen würde - wenn sie die Wahl hätte. Dann würde sie den ganzen Tag nur spärlich bekleidet durch die Gegend laufen und Willis typische Verpflichtungen zu Werbezwecken ausüben: "Ich würde nackt auf der Straße herumlaufen. Und in der [britischen Talkshow] 'The One Show' nackt auftreten. Sehr oft", kicherte Gemma Arterton. © Cover Media



Videos zum Thema