SHOPPING

Die 3-7-14 Shopping-Regel als Leitfaden für den perfekten Einkauf

Nahezu jede Frau hat in ihrem Kleiderschrank ein paar Teile, die im Grunde genommen nie zum Einsatz gekommen sind. Dabei handelt es sich häufig um nagelneue Stücke, denen nicht einmal das Etikett abgenommen wurde. Das ist nicht nur schade, weil der meistens eh schon knappe Platz im Kleiderschrank belegt wird, sondern weil man das Geld gut hätte sparen oder für andere Klamotten ausgeben hätte können. Damit solche Shopping-Fehlgriffe nicht allzu häufig vorkommen, wurde eine Art Shopping-Formel entworfen, welche die Shopping-Effizienz optimieren soll.

Die Situation ist wahrscheinlich jedem schon einmal passiert. Saß die Bluse im Laden noch wie angegossen, sieht diese bei der Kollegin im Büro doch viel attraktiver aus und das brandneue Teil landet direkt in der hintersten Ecke des Kleiderschranks. Doch damit soll nun ein für alle Mal Schluss sein. Denn die amerikanische Kostümdesignerin Jenn Rogien, die unter anderem für Serien „Girls“ und „Orange Ist he New Black“ Stücke entworfen hat, hat eine Formel entwickelt, mit der Fehleinkäufe der Vergangenheit angehören soll. Die sogenannte 3-7-14 Regel ist nicht nur simpel, sondern verspricht auch vollen Erfolg.

Regel Nummer 1 – Wenn ihr ein neues Kleidungsstück drei Tage nach dem Kauf noch nicht einmal getragen habt, dann ist die Wahrscheinlichkeit recht hoch, dass dieses neue Teil in den Katakomben des Schrankes verschwindet. Wenn uns ein neues Kleidungsstück wirklich gut gefällt, tragen wir dieses meist sogar noch am Kauftag. Daher sollte das Etikett in jedem Fall bis zum ersten Tragen dran gelassen werden.

Regel Nummer 2 – Der dritte Tag ist ein Hinweis, der siebte Tag nach dem Einkauf ein Beweis. Wurde das neue Kleidungsstück nach einer Woche immer noch nicht präsentiert wurde, dann könnt ihr euch sicher sein, dass dieses Teil sich als klarer Fehlkauf entpuppt. Wenn ihr gerade einige Teile im Auge habt, könnt ihr mit Black Jack Spielregeln und etwas Glück euer Shopping-Budget erhöhen.

Regel Nummer 3 – Da die meisten Läden eine Umtauschfrist von 14 Tagen ausrufen, solltet ihr den Tag fett markieren, um die Fehlkäufe noch problemlos umtauschen könnt und ihr den Shopping-Etat für die wirklich passenden Teile nutzen könnt. So könnt ihr eine weitere Schrankleiche in jedem Fall vermeiden. Damit es gar nicht erst soweit kommt, raten wir auch, schöne Kleidungsstücke nicht direkt zu kaufen, sondern diese zunächst zurücklegen zu lassen. Denn wie wir alle wissen, entpuppen sich Affektkäufe doch recht häufig als Fehlentscheidung. Wenn sich doch mal ein Affektkauf einschleicht, einfach die 3-7-14 Regel beachten und ihr könnt eine weitere Schrankleiche abwenden.

Bildrechte: © Mediteraneo - Fotolia.com



Weitere Artikel

    Kommentar schreiben

    (Sie erhalten über diese Funktion einmalig Nachricht über weitere Kommentare innerhalb dieser Diskussion. Weitere Benachrichtigungen erfolgen nicht, außer Sie kommentieren erneut, und aktivieren abermals die Benachrichtigungsfunktion. Wir nutzen Ihre Adresse nur und ausschließlich zu diesem Zweck!)
     
    KUSS ODER SCHLUSS?
    Foto
    Fragt: Porschebunny
    MODELCONTEST TOP 5

    Diana
    ø 9.08

    olga46..
    ø 9.02

    Jacque..
    ø 8.96

    schmet..
    ø 8.96

    AnjaSch
    ø 8.79



      

    AKTUELL IN DER COMMUNITY
    AKTUELL IM FORUM