Forum » Job


Arbeiten im Ausland - ja oder nein?

Beiträge: 29
Angemeldet: 7 Jahr(en) zuvor
geschrieben 13:35 16.1.2012   [ zitieren ]

würdet ihr für einen job eure heimat verlassen? und wenn ja, wohin? oder habt ihr da schon erfahrungen gesammelt? lohnen sich die ganzen strapazen mit visum und arbeitserlaubnis?

Beiträge: 7
Angemeldet: 6 Jahr(en) zuvor
geschrieben 13:49 16.1.2012   [ zitieren ]

hey, also ich finde, das sollte man aufjeden Fall schon mal gemacht haben. Nich nur für den Lebenslauf sondern auch für sich selbst. Das sind Erfahrungen, die echt wichtig fürs Leben sind. Und wenn man das über eine Agentur macht, ist es auch gar nicht so stressig. Also ich sag go for it!

Beiträge: 171
Angemeldet: 8 Jahr(en) zuvor
geschrieben 15:28 18.1.2012   [ zitieren ]

Ich kann laramarie da nur zustimmen. Auslandserfahrung(en) sind extrem karrierefördernd und super zum Spracherwerb, bzw. Vertiefung. Auch für einen selbst hat das nur Vorteile. Man lernt neue Leute kennen, anderen Länder, andere Sitten......usw.Ich kann dir nur raten, wenn du die Gelegenheit dazu hast - DO IT!!!

Beiträge: 1
Angemeldet: 6 Jahr(en) zuvor
geschrieben 05:22 6.2.2012   [ zitieren ]
ich kann dir nur diesen typ geben,mach es du wirst es in deinem leben niemals bereuen diesen entschluss gefasst zu haben.ich bin auch immer unterwegs,die letzen jahre,nun suche ich mir eine altersresidenz,wo ich mich niederlassen kann.wenn du englisch sprechen kannst ist alles ok.ich wünsche dir viel freude bei deiner neuen arbeit im ausland,herzliche grüsse
Beiträge: 12
Angemeldet: 6 Jahr(en) zuvor
geschrieben 17:00 7.4.2012   [ zitieren ]
Ich würde meinen Vorrednerinnen auch wirklich nur zustimmen!
Mach das auf jeden Fall!
Allerdings würde ich versuchen nicht über eine Agentur wegzugehen, sondern alles selbststänig zu organisieren, Agentur sind nämlcih meist keine guten Jobs und kann ausserdem jeder!
Visum ist ausserdem für die meisten Länder nicht unbedingt sooo eine große Strapaze ;)

Viel Glück schonmal!

Entschuldige, aber Du mußt Dich einloggen, um an der Diskussion teilnehmen zu dürfen.