Forum » Herzklopfen


Fernbeziehungen

Beiträge: 7
Angemeldet: 9 Jahr(en) zuvor
geschrieben 00:13 5.9.2008   [ zitieren ]
hey, hatte jetzt etwa ein Jahr eine Fernbeziehung (es waren "nur 210 km), leider ging das irgendwann nicht mehr, obwohl ich zugeben muss, dass die Entfernung nicht der Grund war. Da ich studiere war es ganz gut, dass man sich am wochenende total auf den anderen konzentriert hat und jeder sich während der Woche um seine Karriere gekümmert hat. Auf der anderen Seite ist es auch schön, den Partner um sich zu haben und spontan entscheiden zu können, wann man sich sieht. Wie seht ihr das? Was habt ihr für Erfahrungen gesammelt?
Beiträge: 7
Angemeldet: 9 Jahr(en) zuvor
geschrieben 04:15 5.9.2008   [ zitieren ]
ich wohne in der schweiz und hate mal eine beziehung in italien die ging so etwa 2 jahre immer hin und her doch irgendwann entstanden gerüchte und wir vetrauten uns nicht mehr und es war schluss.ich muss sagen es ist von mir aus besser wen mann den schatz in der nähe hat so ist es sehr viel schöner und wen man mal ne pause braucht ab in die ferien :o) so blüth die beziehung wieder auf.
Beiträge: 12
Angemeldet: 9 Jahr(en) zuvor
geschrieben 14:42 5.9.2008   [ zitieren ]
bin der Meinung das Fernbeziehungen keine große Zukunft haben
Beiträge: 24
Angemeldet: 9 Jahr(en) zuvor
geschrieben 17:23 5.9.2008   [ zitieren ]
das kommt ganz darauf an wie groß die Liebe ist!
Beiträge: 1
Angemeldet: 9 Jahr(en) zuvor
geschrieben 20:43 5.9.2008   [ zitieren ]
Da stimme ich Summer voll und ganz zu. Wenn es die große Liebe ist, übersteht sie sogar eine Fernbeziehung.
Beiträge: 8
Angemeldet: 9 Jahr(en) zuvor
geschrieben 15:56 6.9.2008   [ zitieren ]
ich könnte nie eine fernbeziehung führen da haette ich viel zu viel angst das er fremdgeht denn ich brauch mein freund an meiner seite das er da ist wenn ich ihn brauch
Beiträge: 5
Angemeldet: 9 Jahr(en) zuvor
geschrieben 21:27 6.9.2008   [ zitieren ]
Fernbeziehungen sind nie gut ,bis auf die Zeit ,wenn man sie hat. 12000 Km waren OK---aber wo sie dann da war ,waren es noch 2 Jahre ,exakt die Zeit die auch die Fernbeziehung gedauert hatte
Beiträge: 44
Angemeldet: 9 Jahr(en) zuvor
geschrieben 22:29 6.9.2008   [ zitieren ]
ich wohne in bad hersfeld und mein jetziger freund wohnt in kassel das sind ca 65 km. is zwar net so weit aber wir sehen uns auch nur am weekend und sind jetz über ein jahr zusammen und es klappt prima
Beiträge: 2
Angemeldet: 9 Jahr(en) zuvor
geschrieben 18:27 9.9.2008   [ zitieren ]
Ich bin mit mein Freund seit 6.6.2008 zu samen aber er Wohnt in Berlin und ich Wohne in Hamburg er Arbeitet auf den Dom wir sehen uns nur wenn der Sommerdom ist in Hamburg wir schreiben uns immer Briefe oder wir schreiben immer SMS uns er weis das ich Verheiratet bin ich habe mich von mein Mann getränt mein Mann weis nicht das ich ein anderen Mann habe das ich mit im zusamen sind
Beiträge: 5
Angemeldet: 9 Jahr(en) zuvor
geschrieben 22:07 20.9.2008   [ zitieren ]
Alles geht gut ,solange man nicht zusammen zieht. Wenn man weit entfernt wohnt ,ist der Partner immer wieder ein neues Erlebnis Ist man dann endlich nach Jahren zusammen ,dauert es nicht lange und man lernt sehr schmerzhaft die Schatten seiten des anderen kennen,denn die Fernbeziehungsseiten sind immer die schönen ,denn für tage oder wochen ist jeder en´tspannter,ist wie Urlaub,aber keine Garantie wenn man dann nach so langer Zeit zusammen wohnt---muss nicht sein ,habe ich aber schon von vielen so gehört und leider selbst erlebt
Beiträge: 1
Angemeldet: 9 Jahr(en) zuvor
geschrieben 19:52 18.11.2008   [ zitieren ]
Ich habe bis April 2008 auch eine Fernbeziehung geführt. Wir waren 2, 5 Jahre zusammen und es war wirklich eine schöne Zeit. Er wohnt ihn Köln, ich in Bremen. Also ca. 350 km Entfernung. Wir haben uns jedes zweite Wochenende gesehen, da ich auch noch zur Schule gehe.Leider war mein Exfreund immer sehr eifersüchtig und hat mir damit viel kaputt gemacht. Ich konnte nicht mir Freunden weg gehen hab also die "wichtigste" Zeit als Jugendliche nur mit ihm verbracht. Obwohl es wirklich schön mit ihm war, bin ich froh, dass ich mich getrennt habe. Meiner Meinung nach kann eine Fernbeziehung nur klappen, wenn man sich wirklich zu 100% liebt und vertraut.
Beiträge: 1
Angemeldet: 9 Jahr(en) zuvor
geschrieben 23:23 24.11.2008   [ zitieren ]
Hallo, also 'Fernbeziehung' hat seine Vor-und Nachteile...! Ich habe nie eine Fernbbeziehung mit meinem Mann gehabt, knapp 6 Jahre waren wir fast Tag und Nacht zusammen, haben eine kleine Familie gegründet, alles super. Aber nun ist Er zur Bundeswehr gegangen, hat sich auch verpflichten lassen, nun auch schon 2 Jahre her. Ich muss sagen, dass es eigentlich der Ehe gut tut, wegen Streitereien z.B.! Aber auf der anderen Seite, nervt es mittlerweile total, ständig allein zu sein mit den 2 Kindern, immer allein zu Schlafen, keine Zärtlichkeiten die ganze Woche über...!!! Die Kinder fragen natürlich auch oft, wann kommt denn Papa wieder, kennen zwar nicht anders, aber Sie, sowie Er, verpassen sehr viel dadurch. Des öfteren möchte ich am liebsten alles hinwerfen, Ihn nach Haus holen, da es nun auch mal Streßig zuhaus ist, mit 2 Kindern. Andersrum aber, würde es uns dann nicht mehr so gut gehen, finanziell z.B., da die Bundeswehr sich sehr für die Hilfe kleiner Familien einsetzt und überhaupt, ist die Bezahlung dort super. Er hat, falls mal keine Stelle dort mehr frei ist, auch sämtliche Unterstützungen von Ihnen, mit ein weiteres sicheres Berufsleben bzw. der Einstieg darin, gesichert ist. Wie man das am Ende sieht, ist für jeden eigentlich anders, ist schließlich jeder Einzigartig.
Beiträge: 4
Angemeldet: 8 Jahr(en) zuvor
geschrieben 09:09 22.12.2008   [ zitieren ]
Hätte gedacht dass es nicht klappt, aber geht eig. ganz gut. Wohnen 68 km außeinander, sehen uns nur am Wochenende oder in den Ferien.

Entschuldige, aber Du mußt Dich einloggen, um an der Diskussion teilnehmen zu dürfen.