Allgemein | STAR NEWS

Beyoncé: Todkranke Schülerin stirbt wenige Tage nach Überraschungsanruf

Bild von Beyoncé

Beyoncé (35) trauert um einen ganz besonderen Fan.

?Es ist nicht einmal eine Woche vergangen, seit die amerikanische Musikerin ('Lemonade') mit der kleinen Ebony Banks telefoniert hat, die ein riesengroßer Fan von Beyoncé war. Die Schülerin aus Houston, Texas, wo auch Beyoncé aufgewachsen ist, litt an einer seltenen Krebserkrankung und lag deshalb im Krankenhaus. Ihre Freunde von der Alief Hastings High School machten Beyoncé via Social Media auf das traurige Schicksal aufmerksam und die Entertainerin rief Ebony daraufhin via FaceTime an.

?Am Sonntag [26. März] ist Ebony nun gestorben. Die Schule hat den Verlust auf Twitter bestätigt, Beyoncé hat sich allerdings noch nicht dazu geäußert.   

?Nach dem emotionalen Videoanruf am 22. März waren alle Beteiligten mehr als gerührt. Cristal Depaz, eine Freundin von Ebony, sagte gegenüber 'KTRK-TV': "Wir wollten ein Lächeln von ihr sehen und dass ihre Wünsche in Erfüllung gehen." Die Mädchen hatten auf Twitter die Kampagne #EbobMeetsBeyoncé ins Leben gerufen und fielen aus allen Wolken, als der Superstar nur wenige Tage später tatsächlich reagierte.

?Beyoncé äußert sich sehr selten zu den guten Taten, die sie immer wieder vollbringt. Trotzdem wird sie der Tod des jungen Mädchens schwer treffen - vor allem, da sie selbst eine Tochter, die fünfjährige Blue Ivy, hat.



Videos zum Thema